Artikel
0 Kommentare

Haselnuss Energy Balls

Haselnuss Energy Balls

Im Moment verbringe ich wieder viel Zeit in der Küche und probiere neue Sachen aus. Dieses Mal sind Haselnuss Energy Balls entstanden und ich bin so begeistert davon, dass ich das Rezept unbedingt mit dir teilen muss. Geschmacklich kommen sie absolut an Ferrero Rocher heran und sind eine gute Alternative zu den kleinen Goldkugeln.

Wie immer bestehen Energy Balls aus gesunden Zutaten wie Nüssen und Trockenfrüchten. Dieses Rezept ist aufgrund seines hohen Nussanteils ein bisschen kalorienhaltiger als sonst. Wenn du aber der Versuchung widerstehst und nicht alle auf einmal isst, sind sie eine tolle Alternative zu normalen Süßigkeiten. Ich bin gespannt, ob sie deinem Vergleich zu Ferrero Rocher standhalten können.

Weitere Energy Balls Rezepte findest du übrigens hier. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Lass es dir schmecken!

 

Haselnuss Energy Balls

Die gesunde Alternative für die goldenen Ferrero Rocher Pralinen.

Portionen: 23 Kugeln
Kalorien: 1440 kcal
Autor: Katrin
Zutaten
  • 70 g Cashewkerne
  • 80 g Haselnüsse
  • 23 ganze Haselnüsse
  • 20 g Leinsamen geschrotet
  • 10 Medjool Datteln (ca. 100 g)
  • 2 EL reines Kakaopulver (ca. 20 g)
  • 1-2 EL Wasser
Anleitungen
  1. Zuerst werden die Cashewkerne, 40 g Haselnüsse und der geschrotete Leinsamen in einem Mixer zu einem feinen Mehl zerkleinert. Wenn du die Energy Balls lieber gröber magst, zerkleinerst du die Zutaten zu einem groben Mehl.

  2. Auch die entsteinten Datteln werden im Mixer zerkleinert und anschließend mit dem Cashew-/Haselnuss-/Leinsamenmehl und dem Kakaopulver vermischt. Falls dein Mixer nicht stark genug ist, kannst du die Datteln vorher für ein paar Minuten in lauwarmem Wasser einweichen.

  3. Mit 1 - 2 EL Wasser wird die Mischung jetzt zu einer klebrigen Masse vermischt. Zum kneten kannst du die Hände oder einen Teigschaber verwenden.

  4. In der Zwischenzeit werden 23 Haselnüsse in der Pfanne leicht angeröstet. Teilweise löst sich dabei die Schale der Nüsse, diese kannst du einfach weg machen. Aber auch wenn die Schale dran bleibt, kannst du die Nüsse verwenden.

  5. Die restlichen 80 g Haselnüsse werden mit dem Mixer zu feinen Splittern verarbeitet.
  6. Jetzt formst du etwa 23 gleich große Energy Balls aus der Mischung. In die Mitte jeder Kugel kommt wie beim Original eine geröstete Haselnuss.

  7. Zu guter Letzt werden die Kugeln in den Haselnusssplittern gerollt und erhalten so die typische Ferrero Rocher Optik.

Rezept-Anmerkungen

Bei 23 Energy Balls hat 1 Haselnuss Energy Ball 65 kcal.

 

Schreibe einen Kommentar