10.01. – 05.02.2019 / plus/minus 0,0 kg

Mein erster Wiegetag nach knapp einem Monat und wenn ich ehrlich bin, hab ich mir das Ergebnis schon ein bisschen anders vorgestellt. Bis auf meinen zweitägigen Rückfall Ende Januar hatte ich ernährungstechnisch wirklich einen guten Monat. Ich hab fast immer selbst gekocht, oft gab es einen Lassi zum Frühstück und unterwegs hatte ich auch immer mein eigenes Essen dabei. Ich weiß also wirklich nicht, warum die Pfunde diesen Monat nicht purzeln wollten und ein bisschen enttäuscht bin ich darüber schon. Aber die Zahl steht und ich kann es nicht mehr ändern, also mache ich weiter. Am 6. März, also in genau vier Wochen, ist mein nächster Wiegetag und ich hoffe, dass ich da die 90 Kilo Marke wieder knacken werde. 

Zuckersucht
Artikel
0 Kommentare

Zuckersucht – und mein Umgang damit

Schokolade, Eiscreme, Bonbons, Kuchen oder auch Kekse – ich liebe alles was Zucker enthält und das eigentlich schon immer. Oft habe ich diese Süßigkeiten ohne Maß zu mir genommen, ganz einfach weil ich Lust drauf hatte oder sie mir ein großer (vermeintlicher) Trost waren. Lange Zeit habe ich nicht gemerkt, was der Zucker mit mir macht und was da genau vor sich geht. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass ich zuckersüchtig bin und dass es vielen anderen da draußen genau so geht. [Weiterlesen]

Happy Birthday
Artikel
5 Kommentare

Happy Birthday – 2 Jahre Purzelpfunde

Es ist soweit – Purzelpfunde wird 2 Jahre alt – Happy Birthday!!! Vor zwei Jahren, 24 Monaten, 104 Wochen, 730 Tagen oder 17520 Stunden habe ich meinen ersten Beitrag online gestellt und damit meinen Weg zum Traumgewicht öffentlich gemacht. Nachdem in den ersten Monaten vor allem Freunde und Familie meine Beiträge gelesen haben, sind immer mehr Leser dazu gekommen. Ich verdanke meinem Blog unglaublich viel und bin stolz, dass ich heute sein zweijähriges Bestehen feiern darf. Und aus diesem Grund werde ich das letzte Purzelpfundejahr noch einmal Revue passieren lassen und dir auch einen kleinen Ausblick auf das nächste Jahr geben. [Weiterlesen]

07.11.2018 – 09.01.2019 / plus 3,3 kg

Heute ist er da, nicht nur mein zweiter Bloggeburtstag, sondern auch mein erster Wiegetag seit zwei  Monaten. Dass die Zahl auf der Waage nach oben geklettert ist, wundert mich nicht. Ich hab bereits die Wochen vorher immer wieder gegen die zurückkehrenden Pfunde gekämpft. Mal hab ich den Kampf gegen Schokolade und Eiscreme gewonnen, mal hab ich ihn verloren. Aber das spielt auch keine Rolle für mich, denn ich hatte mir bereits im alten Jahr versprochen, dass mein heutiges Gewicht ok ist, egal wie hoch es ausfällt. Seit Montag ernähre ich mich wieder 100 Prozent zuckerfrei, das heißt ich verzichte auf Zucker jeder Art. Das einzige was ich esse sind natürlich frische Früchte, Obst und Datteln. So will ich meiner Zuckersucht wieder den Kampf ansagen und mindestens sechs Wochen komplett darauf verzichten. [Weiterlesen]

07.11. – 13.11.2018 / ???

Heute hab ich leider kein Foto, äh aktuelles Gewicht für dich… Ich habe mir in der letzten Woche viele Gedanken zu mir und meinem Abnehmweg gemacht. Ich bin immer noch überzeugt, dass die überwiegend basenbildende Ernährung der richtige Weg für mich ist und ich versuche sie täglich umzusetzen. Auch das regelmäßige Wiegen war in den letzten zwei Jahren eine große Unterstützung für mich, ich hab die wöchentliche Kontrolle einfach gebraucht. Jetzt stelle ich aber immer öfter fest, dass mich mein wöchentlicher Wiegetag absolut unter Druck setzt. Ich will dir jede Woche eine neue, niedrigere Zahl präsentieren und schaffe das in der letzten Zeit immer weniger. Im Gegenteil, nach meinem erfolgreichen Basenfasten ist das Gewicht langsam wieder nach oben geklettert. [Weiterlesen]

24.10. – 06.11.2018 / plus 1,3 kg

Entschuldige bitte die Verspätung, letzte Woche bin ich einfach nicht dazu gekommen, meinen Wiegetag zu posten. Dafür bekommst du heute meinen Fortschritt oder eher Rückschritt von den letzen zwei Wochen präsentiert. Die Waage geht wieder nach oben, irgendwie ist einfach der Wurm drin. Entweder bin ich mega streng mit mir oder ich mache eine Ausnahme nach der anderen. Ich muss mir unbedingt etwas überlegen, ich will bis Ende Jahr wirklich noch ein paar Pfunde verlieren!!!

17.10. – 23.10.2018 / plus 1,1 kg

Ich weiß zwar leider nicht genau wieso aber leider ist meine Abnahme von letzter Woche wieder komplett verschwunden und ich stehe wieder bei 86,6 Kilo. Seit Montag sind meine drei Basenfastenwochen zwar vorbei, aber deshalb sollte es eigentlich nicht mehr nach oben gehen auf der Waage. Ich versuche nach wie vor viel Gemüse zu essen und ergänze es mit guten säurebildenden Lebensmitteln. Naja, vielleicht sollte ich mir nicht so viele Gedanken machen und einfach nächste Woche abwarten. Wie sagte meine Mama heute morgen so schön zu mir: „Katrin, das ist Flugfett, das ist genauso schnell wieder weg wie es auch gekommen ist…“

10.10. – 16.10.2018 / minus 1,1 kg

Tadadada… Meine zweite Basenfastenwoche macht sich bemerkbar, seit letztem Mittwoch habe ich wieder ein gutes Kilo abgenommen. Ich bin jetzt also fast wieder da, wo ich im Juni aufgehört habe! Am Sonntag Abend habe ich die zweite Fastenwoche mit einer Mango beendet und seit Montag esse ich auch gerne mal zu zwei Mahlzeiten am Tag gute säurebildende Lebensmittel. Die Fastenwochen tun mir richtig gut, ich merke wieder wenn ich satt bin, meine Lust auf Süßigkeiten ist verschwunden und ich verbringe wieder viel mehr Zeit in der Küche. Mein Kühlschrank ist voll mit gesunden und frischen Lebensmitteln, die Lust auf Bewegung ist zurück und ich fühle mich einfach pudelwohl! So kann es weitergehen und ich bin wirklich gespannt welche Zahlen ich dieses Jahr noch auf meiner Waage begrüßen darf!

03.10. – 09.10.2018 / minus 1,3 kg

Die erste Basenfastenwoche liegt hinter mir und ich hab in der letzten Woche 1,3 Kilo abgenommen, darüber freue ich mich wirklich sehr. Weil mir das Basenfasten so gut tut, bin ich diese Woche in die Verlängerung. Allerdings ergänze ich eine Mahlzeit am Tag mit guten säurebildenden Lebensmitteln wie zum Beispiel Quinoa, Dinkelnudeln oder Joghurt. Am Ende der Woche werde ich dann entscheiden, wie ich ab Montag weiter mache. Das Basenfasten hat also den gewünschten Effekt: ich bin wieder drin im gesunden Essverhalten, habe einige Pfunde zum Purzeln gebracht und bin wieder viel schneller satt. So kann es weitergehen, ich bin gespannt wie viele Purzelpfunde dieses Jahr noch drin liegen.

26.09. – 02.10.2018 / minus 1,6 kg

Mein Basenfasten zeigt Wirkung, die Zunahme von letzter Woche ist wieder weg und darüber bin ich ziemlich froh. Ich hab die 9 auf der Waage also nochmal erfolgreich abgewandt. So nah wie letzter Woche will ich ihr wirklich nicht mehr kommen… Hinter mir liegen jetzt drei Basenfastentage und so langsam geht es bergauf. Am ersten Tag war ich nicht so gut gelaunt und am zweiten Tag hatte ich Kopfschmerzen ohne Ende. Ich denke das war das Entgiften, denn ich hab in den letzten Wochen ziemlich viel Kaffee getrunken. Am Ende des dritten Tages fühle ich mich aber ziemlich wohl und bin guter Dinge, was meine restlichen Fastentage angeht.