10.10. – 16.10.2018 / minus 1,1 kg

Tadadada… Meine zweite Basenfastenwoche macht sich bemerkbar, seit letztem Mittwoch habe ich wieder ein gutes Kilo abgenommen. Ich bin jetzt also fast wieder da, wo ich im Juni aufgehört habe! Am Sonntag Abend habe ich die zweite Fastenwoche mit einer Mango beendet und seit Montag esse ich auch gerne mal zu zwei Mahlzeiten am Tag gute säurebildende Lebensmittel. Die Fastenwochen tun mir richtig gut, ich merke wieder wenn ich satt bin, meine Lust auf Süßigkeiten ist verschwunden und ich verbringe wieder viel mehr Zeit in der Küche. Mein Kühlschrank ist voll mit gesunden und frischen Lebensmitteln, die Lust auf Bewegung ist zurück und ich fühle mich einfach pudelwohl! So kann es weitergehen und ich bin wirklich gespannt welche Zahlen ich dieses Jahr noch auf meiner Waage begrüßen darf!

03.10. – 09.10.2018 / minus 1,3 kg

Die erste Basenfastenwoche liegt hinter mir und ich hab in der letzten Woche 1,3 Kilo abgenommen, darüber freue ich mich wirklich sehr. Weil mir das Basenfasten so gut tut, bin ich diese Woche in die Verlängerung. Allerdings ergänze ich eine Mahlzeit am Tag mit guten säurebildenden Lebensmitteln wie zum Beispiel Quinoa, Dinkelnudeln oder Joghurt. Am Ende der Woche werde ich dann entscheiden, wie ich ab Montag weiter mache. Das Basenfasten hat also den gewünschten Effekt: ich bin wieder drin im gesunden Essverhalten, habe einige Pfunde zum Purzeln gebracht und bin wieder viel schneller satt. So kann es weitergehen, ich bin gespannt wie viele Purzelpfunde dieses Jahr noch drin liegen.

26.09. – 02.10.2018 / minus 1,6 kg

Mein Basenfasten zeigt Wirkung, die Zunahme von letzter Woche ist wieder weg und darüber bin ich ziemlich froh. Ich hab die 9 auf der Waage also nochmal erfolgreich abgewandt. So nah wie letzter Woche will ich ihr wirklich nicht mehr kommen… Hinter mir liegen jetzt drei Basenfastentage und so langsam geht es bergauf. Am ersten Tag war ich nicht so gut gelaunt und am zweiten Tag hatte ich Kopfschmerzen ohne Ende. Ich denke das war das Entgiften, denn ich hab in den letzten Wochen ziemlich viel Kaffee getrunken. Am Ende des dritten Tages fühle ich mich aber ziemlich wohl und bin guter Dinge, was meine restlichen Fastentage angeht.

19.09. – 25.09.2018 / plus 1,5 kg

Nach meinem heutigen Wiegetag ist es Zeit Farbe zu bekennen: Seit einigen Monaten geht mein Gewicht langsam und kontinuierlich nach oben statt nach unten. Statt mich weiter nach unten und in Richtung 7 auf der Waage zu kämpfen, bewege ich mich genau in die andere Richtung. Jetzt, so kurz vor der 90 Kilo Marke ist es an der Zeit, die Notbremse zu ziehen. Denn da will ich gewichtsmäßig auf keinen Fall wieder hin! Also beginnt ab Montag für mich nicht nur der neue Monat Oktober, sondern auch die konsequente Umsetzung meiner Pläne. Ich werde mit einer Woche Basenfasten starten um wieder rein zu kommen und möchte bis Ende des Jahres wenigstens wieder meine 84 Kilo haben. Denn damit habe ich mich schon verdammt wohl gefühlt und ich will auf keinen Fall wieder meine alten Klamotten aus den Altkleidersäcken holen müssen.

12.09. – 18.09.2018 / plus 0,9 kg

Oh man, eigentlich hatte ich mir nach letzter Woche etwas anderes erhofft. Wenn ich aber ehrlich bin und mir meine letzte Woche ernährungstechnisch durch den Kopf gehen lasse, konnte ich eigentlich nichts anderes erwarten. Ich hab das Ergebnis echt verdient, und zwar im negativen Sinne… Seit ich aufgehört habe mit Kalorienzählen, geht es mit der Zahl auf meiner Waage leider bergauf. Eigentlich war ich mir ziemlich sicher, dass ich keine Kalorien mehr zählen möchte, so langsam kommt mein Entschluss aber ins Wanken.

05.09. – 11.09.2018 / plus/minus 0 kg

Und wieder Gleichstand mit letzter Woche, naja was soll ich noch dazu sagen. Irgendwie läuft es einfach nicht so richtig. Ich bin trotzdem froh und stolz über das was ich bisher erreicht habe. Vielleicht sieht es ja nächste Woche ein bisschen besser aus mit meinem Durchhaltevermögen.

29.08. – 04.09.2018 / minus 1,4 kg

Juhu, die Hälfte meiner Zunahme hat sich schon wieder verflüchtigt. An den meisten Tagen gelingt es mir mittlerweile wieder, mich an meine basenüberschüssige Ernährung zu halten. Es gibt immer noch Momente, wo ich um Schokolade oder Weißmehlprodukte einfach nicht drum rum komme, aber sie werden wieder seltener. So kann es weitergehen, die 7 auf der Waage ist immer noch mein ultimatives Ziel!!!

15.08. – 28.08.2018 / plus 2,9 kg

Heute morgen habe ich mich nach zwei Wochen wieder auf die Waage getraut und hab keine so erfreulichen Nachrichten. Die Zahl auf der Waage hat sich meinem Essverhalten der letzten Wochen angepasst und ist stetig nach oben gewandert. Das es so viel ist, überrascht mich trotzdem, aber so ist es jetzt halt. Ich versuche nach wie vor wieder in meine gesunde Ernährung hinein zu kommen, an manchen Tagen gelingt es mir schon ganz gut. Ich bin also auf dem Weg der Besserung, vor allem was meine Motivation angeht. Nächste Woche sehen wir dann weiter!

15.08. – 21.08.2018 / ? kg

Heute gibt es kein aktuelles Gewicht von mir! Wieso nicht? Weil ich mich heute morgen einfach nicht auf die Waage getraut habe. Ich hab eine schreckliche Woche hinter mir und wollte mir das Ganze heute morgen nicht auch noch schwarz auf weiß ansehen. Du nennst das feige? Ja, das kann schon sein. Aber im Moment weiß ich selber, dass es einfach nicht so richtig läuft, ich weiß ja, was ich jeden Tag esse. Vielleicht bin ich nächste Woche wieder bereit, mich der Zahl auf der Waage zu stellen, wir werden sehen. [Weiterlesen]

08.08. – 14.08.2018 / plus/minus 0 kg

Gleichstand mit letzter Woche – schade, ich finde da lag mehr drin. Aber naja, Stillstände sind ja normal und ich hab mich so langsam daran gewöhnt. Die Hauptsache ist, die Zahl auf der Waage klettert nicht mehr nach oben. Für nächste Woche habe ich mir eine Zahl mit 84 vorgenommen, ich bin gespannt, ob ich es schaffe, mit basenbildender Ernährung 700 Gramm in einer Woche abzunehmen.