04.04. – 30.04.2019 / minus 1,3 kg

Auf meinen heutigen Wiegetag war ich ziemlich gespannt. Denn meine Basenfastenzeit ist ja jetzt vorbei und ich war mir nicht ganz sicher, was danach mit dem Zeiger auf meiner Waage passiert. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, seit dem letzten Wiegetag sind nochmal 1,3 Kilo verschwunden. Was mich aber ganz besonders glücklich macht, ist, dass ich die Hälfte davon nach dem Basenfasten abgenommen habe. Das heißt, ich konnte meine guten Vorsätze vom Basenfasten mit in den Alltag nehmen und bin immer noch auf dem richtigen Weg zu meinem Traumgewicht. Wenn ich weiterhin ungefähr ein Kilo pro Monat abnehmen kann, steht meinem Ziel bis Ende des Jahres eine 7 auf der Waage zu sehen, nichts im Wege. So kann es also weitergehen und ich freue mich auf meinen nächsten Wiegetag am 5. Juni.

Frau von Heute
Artikel
1 Kommentar

Abnehmstory in der Zeitschrift „Frau von Heute“

Gestern war es soweit, meine Abnehmstory ist in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Frau von Heute“ erschienen. Ich kann es noch gar nicht so richtig glauben und es fühlt sich noch ein bisschen merkwürdig an, meine eigene Geschichte und Fotos in einer Zeitschrift zu sehen. Wie es überhaupt dazu gekommen ist und natürlich auch den kompletten Artikel, findest du in diesem Beitrag.[Weiterlesen]

Basenfasten Ergebnis
Artikel
4 Kommentare

Fazit nach 5 Wochen Basenfasten

Ich kann es noch gar nicht glauben, aber seit heute ist meine Basenfastenzeit beendet. Hinter mir liegen fünf erfolgreiche Wochen Fasten, die ich ohne eine einzige Ausnahme durchgezogen habe. Die fünf Wochen haben mir nicht nur körperlich sehr gut getan, auch in meinem Kopf hat sich so einiges bewegt. Ich habe mir viele Gedanken zu meiner Ernährung gemacht und will die eine oder andere neue Gewohnheit auch nach dem Basenfasten unbedingt beibehalten. Welche Erfahrungen ich gemacht habe und wie viele Pfunde denn nun in den fünf Wochen gepurzelt sind, erfährst du in diesem Beitrag. [Weiterlesen]

06.03. – 05.04.2019 / minus 3,0 kg

Heute ist Wiegetag und ich hatte schon beim Aufstehen ein richtig gutes Gefühl. Meine Basenfastenwochen haben sich nicht nur gesundheitlich, sondern auch gewichtstechnisch so richtig gelohnt. Seit meinem letzten Wiegetag im März zeigt meine Waage 3 Kilo weniger an. Wenn das kein Grund zur Freude ist! Und es wird noch viel besser, denn ich habe mich am ersten Fastentag extra noch mal auf die Waage gestellt, um meine Abnahme während dem Basenfasten genau beurteilen zu können. Am ersten Fastentag hat meine Waage 91,8 Kilo angezeigt, das Wochenende in Zermatt hat mich also noch mal über ein Kilo gekostet…. Das heißt aber auch, dass ich während der drei Wochen Basenfasten insgesamt sogar 4,3 Kilo abgenommen habe. Ich freue mich wirklich sehr über das Ergebnis und hoffe, dass es jetzt wieder weiter in diese Richtung geht. Mein nächster Wiegetag ist am 01.05.2019 und ich bin gespannt, wie sich meine zwei kommenden Basenfastenwochen auf mein Gewicht auswirken werden. 

Energy Balls beim Basenfasten
Artikel
2 Kommentare

Basenbildende Energy Balls

Auch während dem Basenfasten überkommt mich ab und zu die Lust auf etwas Süßes. Schokolade, Eiscreme, Chips und Co. kommen allerdings nicht in Frage, weil sie stark säurebildend sind. Da ich aber während der Fastenzeit nicht nur Trockenfrüchte essen will, habe ich dieses Rezept für basenbildende Energy Balls entwickelt.[Weiterlesen]

Basenfastenwoche 1
Artikel
0 Kommentare

Basenfastenwoche 1 – meine Erfahrungen

Meine erste Basenfastenwoche liegt hinter mir und ich will dich in diesem Beitrag an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Wie hab ich die ersten Tage überstanden? Hatte ich Entzugs- oder Entgiftungserscheinungen? Fällt mir die Ernährung mit basenbildenden Lebensmitteln schwer? Und was gibt es bei mir überhaupt zum Essen? Diese Fragen wurden mir in der letzten Woche immer wieder gestellt und ich möchte dir nun meine Antworten darauf geben. [Weiterlesen]

Basenfasten
Artikel
5 Kommentare

Basenfasten-Anleitung

Die Fasnachtszeit ist vorbei und die Verkleidungen und Perücken habe ich für dieses Jahr wieder in ihren Kisten verstaut. Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen und auch ich werde dieses Jahr wieder mitmachen. Dieses Jahr will ich die Fastenzeit nutzen, um meinen Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Deshalb werde ich ab heute 5 Wochen Basenfasten. Was das genau ist und warum ich mich für diese Fastenart entschieden habe, erfährst du in diesem Beitrag. [Weiterlesen]

06.02. – 05.03.2019 / minus 0,8 kg

Gut, die 90 Kilo Marke ist noch nicht geknackt, dafür fehlen noch 600 Gramm. Aber wenigstens geht es wieder in die richtige Richtung. Heute hatte ich überhaupt kein gutes Gefühl als ich auf die Waage gestanden bin und trotzdem hat sich der Zeiger nach unten bewegt. Im Januar hatte ich ein gutes Gefühl und es hat sich gar nichts bewegt, schon komisch. Gerne erinnere ich mich an die Zeiten vor einem Jahr zurück, als eine Abnahme von 800 Gramm pro Woche drin lag. Da war ich aber viel strenger mit mir und hab mich an viel mehr selbstauferlegte Regeln gehalten. Ich hab zum Beispiel noch Kalorien gezählt und das will ich auf keinen Fall mehr machen, denn ich will mein Essen als Essen wahrnehmen und nicht als eine bloße Zahl in irgendeiner Kalorienzählapp. Dafür nehme ich auch eine langsamere Abnahme in Kauf!!! Wir werden sehen, was mich an meinem nächsten Wiegetag am 03.04.2019 erwartet. Ich hoffe, dann schaffe ich es wieder unter die 90 Kilo Marke!

Bilanz meiner zuckerfreien Zeit
Artikel
0 Kommentare

Bilanz meiner sechs zuckerfreien Wochen

Anfang Januar hatte ich es satt, mich meiner Zuckersucht einfach hilflos hinzugeben. Deshalb habe ich beschlossen, sechs zuckerfreie Wochen einzulegen. Seit Ende Februar ist diese zuckerfreie Zeit nun vorbei und es ist an der Zeit, dich an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Eins kann ich schon mal vorweg sagen, es ist mir dieses mal richtig schwer gefallen und ich habe leider nicht die ganzen sechs Wochen durchgehalten.[Weiterlesen]

Oberblegisee Wanderung
Artikel
0 Kommentare

Ahorn-Wanderung Oberblegisee

Die sonnigen und warmen Tage haben mich wieder voll in Wanderlaune versetzt. Ich liebe es Zeit draußen zu verbringen und bin zum Wandern am liebsten in den Schweizer Bergen unterwegs. Da dort jetzt aber noch das allerbeste Skiwetter herrscht, muss ich mich mit solchen Wanderungen noch ein bisschen gedulden. Deshalb bin ich im Moment meist bei mir in der Region unterwegs und entdecke auch da immer wieder neue und schöne Wanderwege. Trotzdem will ich ein bisschen in Erinnerungen schwelgen und auch dich auf wunderbare Wanderungen in der kommenden Wandersaison einstimmen. Aus diesem Grund gibt es heute einen kleinen Rückblick auf meine Wanderung zum Oberblegisee im Kanton Glarus, die ich letztes Jahr im Herbst gemacht habe. [Weiterlesen]