06.02. – 05.03.2019 / minus 0,8 kg

Gut, die 90 Kilo Marke ist noch nicht geknackt, dafür fehlen noch 600 Gramm. Aber wenigstens geht es wieder in die richtige Richtung. Heute hatte ich überhaupt kein gutes Gefühl als ich auf die Waage gestanden bin und trotzdem hat sich der Zeiger nach unten bewegt. Im Januar hatte ich ein gutes Gefühl und es hat sich gar nichts bewegt, schon komisch. Gerne erinnere ich mich an die Zeiten vor einem Jahr zurück, als eine Abnahme von 800 Gramm pro Woche drin lag. Da war ich aber viel strenger mit mir und hab mich an viel mehr selbstauferlegte Regeln gehalten. Ich hab zum Beispiel noch Kalorien gezählt und das will ich auf keinen Fall mehr machen, denn ich will mein Essen als Essen wahrnehmen und nicht als eine bloße Zahl in irgendeiner Kalorienzählapp. Dafür nehme ich auch eine langsamere Abnahme in Kauf!!! Wir werden sehen, was mich an meinem nächsten Wiegetag am 03.04.2019 erwartet. Ich hoffe, dann schaffe ich es wieder unter die 90 Kilo Marke!

Bilanz meiner zuckerfreien Zeit
Artikel
0 Kommentare

Bilanz meiner sechs zuckerfreien Wochen

Anfang Januar hatte ich es satt, mich meiner Zuckersucht einfach hilflos hinzugeben. Deshalb habe ich beschlossen, sechs zuckerfreie Wochen einzulegen. Seit Ende Februar ist diese zuckerfreie Zeit nun vorbei und es ist an der Zeit, dich an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Eins kann ich schon mal vorweg sagen, es ist mir dieses mal richtig schwer gefallen und ich habe leider nicht die ganzen sechs Wochen durchgehalten.[Weiterlesen]

Oberblegisee Wanderung
Artikel
0 Kommentare

Ahorn-Wanderung Oberblegisee

Die sonnigen und warmen Tage haben mich wieder voll in Wanderlaune versetzt. Ich liebe es Zeit draußen zu verbringen und bin zum Wandern am liebsten in den Schweizer Bergen unterwegs. Da dort jetzt aber noch das allerbeste Skiwetter herrscht, muss ich mich mit solchen Wanderungen noch ein bisschen gedulden. Deshalb bin ich im Moment meist bei mir in der Region unterwegs und entdecke auch da immer wieder neue und schöne Wanderwege. Trotzdem will ich ein bisschen in Erinnerungen schwelgen und auch dich auf wunderbare Wanderungen in der kommenden Wandersaison einstimmen. Aus diesem Grund gibt es heute einen kleinen Rückblick auf meine Wanderung zum Oberblegisee im Kanton Glarus, die ich letztes Jahr im Herbst gemacht habe. [Weiterlesen]

10.01. – 05.02.2019 / plus/minus 0,0 kg

Mein erster Wiegetag nach knapp einem Monat und wenn ich ehrlich bin, hab ich mir das Ergebnis schon ein bisschen anders vorgestellt. Bis auf meinen zweitägigen Rückfall Ende Januar hatte ich ernährungstechnisch wirklich einen guten Monat. Ich hab fast immer selbst gekocht, oft gab es einen Lassi zum Frühstück und unterwegs hatte ich auch immer mein eigenes Essen dabei. Ich weiß also wirklich nicht, warum die Pfunde diesen Monat nicht purzeln wollten und ein bisschen enttäuscht bin ich darüber schon. Aber die Zahl steht und ich kann es nicht mehr ändern, also mache ich weiter. Am 6. März, also in genau vier Wochen, ist mein nächster Wiegetag und ich hoffe, dass ich da die 90 Kilo Marke wieder knacken werde. 

Zuckerfallen
Artikel
1 Kommentar

Achtung Zuckerfallen

Wer sich zuckerfrei ernähren will, meidet natürlich Schokolade, Chips und Co. Auch dass sich im vermeintlich gesunden Müsli viel Zucker versteckt, ist für die meisten Verbraucher kein großes Geheimnis mehr. Aber wer rechnet schon mit Zucker in der Salatsoße oder in der Wurst? Als ich angefangen habe, mich mit Zucker auseinander zu setzen, war ich ganz schön überrascht, worin Zucker sich überall versteckt und wie viele Namen er haben kann. Deshalb möchte ich euch die Top 10 meiner bösen Überraschungen, die Zuckerfallen vorstellen.
[Weiterlesen]

Zuckersucht
Artikel
2 Kommentare

Zuckersucht – und mein Umgang damit

Schokolade, Eiscreme, Bonbons, Kuchen oder auch Kekse – ich liebe alles was Zucker enthält und das eigentlich schon immer. Oft habe ich diese Süßigkeiten ohne Maß zu mir genommen, ganz einfach weil ich Lust drauf hatte oder sie mir ein großer (vermeintlicher) Trost waren. Lange Zeit habe ich nicht gemerkt, was der Zucker mit mir macht und was da genau vor sich geht. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass ich zuckersüchtig bin und dass es vielen anderen da draußen genau so geht. [Weiterlesen]

Happy Birthday
Artikel
5 Kommentare

Happy Birthday – 2 Jahre Purzelpfunde

Es ist soweit – Purzelpfunde wird 2 Jahre alt – Happy Birthday!!! Vor zwei Jahren, 24 Monaten, 104 Wochen, 730 Tagen oder 17520 Stunden habe ich meinen ersten Beitrag online gestellt und damit meinen Weg zum Traumgewicht öffentlich gemacht. Nachdem in den ersten Monaten vor allem Freunde und Familie meine Beiträge gelesen haben, sind immer mehr Leser dazu gekommen. Ich verdanke meinem Blog unglaublich viel und bin stolz, dass ich heute sein zweijähriges Bestehen feiern darf. Und aus diesem Grund werde ich das letzte Purzelpfundejahr noch einmal Revue passieren lassen und dir auch einen kleinen Ausblick auf das nächste Jahr geben. [Weiterlesen]

07.11.2018 – 09.01.2019 / plus 3,3 kg

Heute ist er da, nicht nur mein zweiter Bloggeburtstag, sondern auch mein erster Wiegetag seit zwei  Monaten. Dass die Zahl auf der Waage nach oben geklettert ist, wundert mich nicht. Ich hab bereits die Wochen vorher immer wieder gegen die zurückkehrenden Pfunde gekämpft. Mal hab ich den Kampf gegen Schokolade und Eiscreme gewonnen, mal hab ich ihn verloren. Aber das spielt auch keine Rolle für mich, denn ich hatte mir bereits im alten Jahr versprochen, dass mein heutiges Gewicht ok ist, egal wie hoch es ausfällt. Seit Montag ernähre ich mich wieder 100 Prozent zuckerfrei, das heißt ich verzichte auf Zucker jeder Art. Das einzige was ich esse sind natürlich frische Früchte, Obst und Datteln. So will ich meiner Zuckersucht wieder den Kampf ansagen und mindestens sechs Wochen komplett darauf verzichten. [Weiterlesen]

07.11. – 13.11.2018 / ???

Heute hab ich leider kein Foto, äh aktuelles Gewicht für dich… Ich habe mir in der letzten Woche viele Gedanken zu mir und meinem Abnehmweg gemacht. Ich bin immer noch überzeugt, dass die überwiegend basenbildende Ernährung der richtige Weg für mich ist und ich versuche sie täglich umzusetzen. Auch das regelmäßige Wiegen war in den letzten zwei Jahren eine große Unterstützung für mich, ich hab die wöchentliche Kontrolle einfach gebraucht. Jetzt stelle ich aber immer öfter fest, dass mich mein wöchentlicher Wiegetag absolut unter Druck setzt. Ich will dir jede Woche eine neue, niedrigere Zahl präsentieren und schaffe das in der letzten Zeit immer weniger. Im Gegenteil, nach meinem erfolgreichen Basenfasten ist das Gewicht langsam wieder nach oben geklettert. [Weiterlesen]

24.10. – 06.11.2018 / plus 1,3 kg

Entschuldige bitte die Verspätung, letzte Woche bin ich einfach nicht dazu gekommen, meinen Wiegetag zu posten. Dafür bekommst du heute meinen Fortschritt oder eher Rückschritt von den letzen zwei Wochen präsentiert. Die Waage geht wieder nach oben, irgendwie ist einfach der Wurm drin. Entweder bin ich mega streng mit mir oder ich mache eine Ausnahme nach der anderen. Ich muss mir unbedingt etwas überlegen, ich will bis Ende Jahr wirklich noch ein paar Pfunde verlieren!!!