Artikel
0 Kommentare

Zucchininudeln mit rotem Pesto

Zucchininudeln mit rotem Pesto

Rotes Pesto gehört zu den Dingen, die ich wirklich gerne esse. Natürlich nicht das gekaufte Pesto aus dem Glas, sondern schön selbst gemacht. Das schmeckt nicht nur besser, man weiß auch ganz genau was drin ist. Da Pesto dank seiner Zutaten nicht sehr kalorienarm ist, habe ich hier eine gesunde Alternative für euch. Dank Zucchininudeln passt dieses Rezept trotz Pesto gut in euren gesunden Ernährungsplan.

Pastagerichte hab ich schon immer gerne in allen Variationen gegessen. Aber die Krönung ist für mich immer ein leckeres Pesto dazu. Leider haben alleine 100 g Vollkornnudeln bereits über 300 kcal. Das Ganze zusammen mit einem Pesto reich an Olivenöl, Pinienkernen und Parmesan liegt einfach nicht mehr in meinem täglichen Ernährungsplan drin. Deshalb habe ich mir diese kalorienärmere Variante für euch überlegt. Mir haben die Zucchininudeln total gut geschmeckt, ich kann mir gut vorstellen, meine Nudeln nun öfters durch Gemüsenudeln zu ersetzen.

Lasst es euch schmecken!

 

Zucchininudeln mit rotem Pesto
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
45 Min.
 

Leckeres Pestorezept, dass dank Zucchininudeln gut in jeden gesunden Ernährungsplan passt.

Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 460 kcal
Zutaten
  • 70 g getrocknete Tomaten
  • 20 g Pinienkerne
  • 30 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Handvoll Basilikumblätter
  • 50 ml Olivenöl
  • 600 g Zucchini roh (etwa 4 mittelgroße Zucchinis)
Anleitungen
  1. Zuerst werden die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl geröstet, bis sie leicht braun sind. Danach werden sie auf die Seite gestellt um abzukühlen.

  2. Die getrockneten Tomaten und der Parmesan werden klein geschnitten und zusammen mit der klein gehackten Knoblauchzehe in einem Mixer fein zerkleinert. Anschließend werden die gerösteten Pinienkerne und die Basilikumblätter in den Mixer gegeben und das Ganze wird noch einmal kurz gemixt.
  3. Nun wird nach und nach Olivenöl hinzugegeben. Je nach gewünschter Konsistenz kann es natürlich auch ein bisschen mehr sein als 50 ml. Das Pesto wird mit Salz abgeschmeckt und ist dann fertig.

  4. Die Zucchini werden gewaschen und mit einem Spiralschneider in Nudelform geschnitten. Wer keinen Spiralschneider hat, kann die Zucchini auch mit einem Kartoffelschäler in schmale Nudeln verwandeln.
  5. Die Zucchininudeln werden nun in einen Topf mit kochendem Salzwasser gegeben und 2 - 3 Minuten gekocht. Beim Kochen sollten die Zucchininudeln unbedingt im Auge behalten werden, damit sie nicht zu weich werden und zerfallen.

  6. Die Zucchininudeln werden in ein Sieb gegossen um abzutropfen. Danach werden sie auf einen Teller gegeben und mit dem roten Pesto vermischt. Je nach Geschmack kann noch ein bisschen Parmesan darüber gerieben werden.

Rezept-Anmerkungen

Die Zucchininudeln können auch durch eine andere Gemüseart ersetzt werden, zum Beispiel durch Karottennudeln.

 

Schreibe einen Kommentar