Artikel
1 Kommentar

Alkohol und Abnehmen – ist das möglich?

Alkohl und Abnehmen?

In den letzten Wochen hab ich immer wieder mal gehört, dass Alkohol und Abnehmen überhaupt nicht zusammen passt. Nach einem Glas Alkohol wäre die Fettverbrennung für Stunden lahm gelegt und man würde sofort davon zunehmen. Das wollte ich genauer wissen. Ob der Mythos wahr ist oder nicht, erfährst du hier.

Ich war ja gerade erst in Italien im Urlaub. Da gehört das eine oder andere Glas Aperol Spritz, ein Bier oder ein Glas Wein zum Essen für mich einfach dazu. Alkohol ist für mich ein Genussmittel, dass ich hin und wieder gerne konsumiere. Im Rahmen meiner Ernährungsumstellung, habe ich auch vermehrt auf meinen Alkoholkonsum geachtet. Er gehört für mich immer noch dazu, vor allem an Partys oder im Urlaub. Trotzdem mache ich mir natürlich Gedanken darüber, was denn in meinem Körper genau passiert, wenn ich Alkohol trinke.

Hemmt Alkohol die Fettverbrennung?

Für unseren Körper ist Alkohol ein Gift, genauer gesagt ein Zellgift. Aus diesem Grund will er ihn nach der Aufnahme sofort wieder los werden. Unsere Leber wandelt den Alkohol in Acetat um und beginnt sofort dieses zu verbrennen. Alkohol wird zur einzig wichtigen Energiequelle und unser Körper verbrennt ausschliesslich Alkohol, bis dieser unseren Körper wieder verlassen hat. Aus diesem Grund wird in dieser Zeit auch die Fettverbrennung gestoppt. Denn für den Körper ist die Fettverbrennung lange nicht so wichtig wie die Alkoholverbrennung.

Wie viel Gramm Alkohol hat denn ein Bier?

1 g Alkohol enthält 7 kcal, im Vergleich dazu enthält 1 g Fett 9 kcal und 1 g Eiweiß oder Kohlenhydrat 4 kcal. Alkohol enthält zwar weniger Kalorien als Fett, aber zum Alkohol gibt es meistens ja noch ein paar Gratiskalorien mit dazu, die man auch mit einrechnen muss. Cocktails zum Beispiel gibt es immer zusammen mit kalorienreichen Fruchtsäften oder sogar Sahne. Das 1 g Alkohol bezieht sich wirklich nur auf die reine Alkoholmenge.

Jetzt muss man natürlich wissen, wie viel Gramm Alkohol die eigenen Lieblingsgetränke haben. Das kann man von Hand mit einer Formel oder ganz einfach im Internet mit verschiedenen Onlinerechnern ausrechnen. Ihr könnt zum Beispiel auf der Seite der BKK24 die Menge in ml und die Volumenprozent eingeben. Dann bekommt ihr die korrekte Grammangabe des reinen Alkohols. Für alle die es gerne von Hand ausrechnen möchten, kommt hier die Formel:

Menge in ml x (Vol.-% / 100) x 0,8 = Gramm reiner Alkohol

Ein 1/2 Liter Bier hat zum Beispiel 20 g Alkohol, 200 ml Wein haben 21 g Alkohol. Mit den Volumenprozenten steigt auch die Alkoholmenge in Gramm.

Und wie lange braucht mein Körper nun um den Alkohol zu verbrennen?

Das ist abhängig vom eigenen Körpergewicht. Um so schwerer eine Person ist, um so mehr Alkohol kann sie pro Stunde verbrennen. Pro Kilo Körpergewicht verbrennt eine Person 0,1 – 0,15 g Alkohol pro Stunde.

Das heisst eine Person mit 80 kg, baut durchschnittlich 12 g Alkohol pro Stunde ab (0,15 g x 80kg). Ich mit momentan 105 kg, baue 15,75 g Alkohol pro Stunde ab. Ich brauche also für 1/2 Liter Bier mit 20 g Alkohol ungefähr 1,5 Stunden, um den Alkohol zu verbrennen.

Erst wenn diese Zeit vorbei ist und der Körper den gesamten Alkohol verbrannt hat, startet er wieder mit der normalen Fettverbrennung. Alle Kalorien die in dieser „Alkoholverbrennungszeit“ aufgenommen werden, egal ob in Form von Nahrung oder Getränken, werden sofort vom Körper in den Fettdepots eingelagert.

Aber auch nach dem eigentlichen Alkoholtrinken ist es wichtig, dass du keine fetthaltigen Speisen zu dir nimmst. Meistens kommt nach dem Trinken der Heißhunger auf Fettiges, Salziges oder Deftiges. Das kommt davon, dass der Alkohol dem Körper Salze, Wasser und Mineralstoffe entzieht. Diese Lücken sollen natürlich so schnell wie möglich gefüllt werden. Jetzt ist es besonders wichtig, dass kalorienarme Speisen gegessen werden. Denn der Körper benötigt je nach Alkoholkonsum mehrere Stunden für die Alkoholverbrennung.

Darf ich jetzt gar keinen Alkohol mehr trinken?

Natürlich darf man trotzdem ab und zu ein Glas Alkohol trinken. Wichtig ist einfach, dass dazu nicht auch noch ein fettiger Burger oder andere fetthaltige Speisen gegessen werden. Denn diese Kalorien landen direkt in den Fettdepots und werden nicht verbrannt. Die Kalorien für den Alkohol müssen in die tägliche Kalorienbilanz eingeplant werden, wenn man an so einem Tag ein Kaloriendefizit erreicht, nimmt man trotzdem ab.

Wenn Abends eine Party ansteht, versuche ich tagsüber ein paar Extrakalorien durch Sport zu verbrennen. Ausserdem esse ich sehr kalorienbewusst und nehme hauptsächlich Obst, Gemüse oder Eiweiß zu mir. Damit versuche ich die Kalorien für den Alkohol einzusparen. Am Besten ist es dann natürlich noch, wenn ich zum Alkohol nichts Fettiges, sondern Gemüse oder Salat esse. Das Ganze ist je nach Party oder Feier mal mehr oder weniger einfach umzusetzen. Mittlerweile habe ich alkoholfreies Bier als Alternative für mich entdeckt. Ich habe verschiedene Sorten ausprobiert und das Jever fun ist mein aktueller Favorit.

Du siehst also, es gibt viele Gründe, die gegen Alkohol beim Abnehmen sprechen und an dem Mythos ist etwas dran. Wenn du dich aber an einige Regeln hältst, spricht nichts gegen das eine oder andere Glas. Suche deinen eigenen Weg damit umzugehen, für mich funktioniert es so ganz gut.

Bier schmeckt immer - Alkohol und Abnehmen

 

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Wie du Weihnachten ohne zusätzliche Pfunde überstehst | Purzelpfunde Abnehmblog

Schreibe einen Kommentar